GEBÄUDEAUTOMATION


ZURÜCK

 


BECKHOFF Steuerungstechnik


Für alle Herausforderungen im Bereich Building Automation ist die Steuerungstechnik von BECKHOFF perfekt geeignet. Hohe Skalierbarkeit, hohe Dauerlauffestigkeit (24/7) und geringer Platzbedarf im Steuerschrank sind nur einige Vorteile dieses mächtigen Steuerungskonzeptes. Als Planer befindet man sich hier auf sehr sicherem Terrain.

BUS Systeme

 

Building Automation kommt ohne Bussysteme nicht aus.  Sei es nun, um z.B. eine Visualisierung irgendeines Herstellers über BacNET IP anzubinden, oder hunderte Volumenstromregler über Belimo MP Bus anzusteuern. Keine Möglichkeit mehr Kabel zu verlegen? Kein Problem, mit ENOCEAN Funk Bus kann hier möglicherweise abgeholfen werden. Ich binde alle gängigen Bussysteme in das Steuerungskonzept ein und kann auch Datenpunkte an diesen Schnittstellen zur Verfügung stellen. Über das Gebäude verteilte Systeme sind mit Real Time Ethernet einfach und effektiv zu realisieren.

Gesamt- und Teilkonzepte

 

Für eine erfolgreiche Automatisierung braucht es ein Konzept. Sollen die Jalousien bei zu starkem Wind hochfahren oder bei zu hoher Sonneneinstrahlung zufahren? Die Beleuchtung benötigt viel Energie, wann und wo kann abgeschaltet und somit Energie eingespart werden? In welcher Richtung dürfen Türen durchlaufen werden? Der Rasen soll automatisch je nach Wetterbedingung beregnet werden, um möglichst Wasser zu sparen? Dies alles sind Beispiele für Gebäudeautomation und müssen vor der Ausführung der Steuerungstechnik definiert und konzeptioniert werden.

Elektroplanung

 

Regelungstechnik verlangt eine präzise Elektroplanung. Durch verschleppte Massen können Temperaturen falsch gemessen werden, fehlende Schirmung oder Terminierungen an Bus Systemen können unvorhersehbare Funktionsstörungen hervorrufen. Daher sollte die Steuerung und die Verkabelung sauber geplant und die Ausführung auch kontrolliert werden.